«

»

Intensives Rennweekend in der Region Genf

Grosseinsatz für die Rennfahrer bei schon fast sommerlichen Temperaturen in der Region Genf. Am Samstag stand der „Prix du Sprinter Club Lignon“ auf dem Programm. Am Sonntag ging es mit dem „Prix du VC Lancy“ weiter. Sechs Rennfahrer und ein Betreuer reiste am Samstagvormittag in die Romandie. Das erste Rennen war ein sehr flaches und daher auch sehr schnelles Rennen. Auf den engen Strassen gab es einige Sturzopfer. Darunter auch Mario Fontana (VC Bärau). Pascal Weber hatte ebenfalls kein Glück, verlor sein Vorderrad bei einem Crash in der ersten Runde vier Speichen. Die restlichen Fahrer kamen zum Glück (fast) unfallfrei über die Runden. Einzig Berihu Gebrelibanos stürzte noch nach der Zieleinfahrt und zog sich einige Schürfungen zu.

Die Resultate an diesem Samstag waren nicht schlecht, aber ein Spitzenresultat fehlte. 24. Ruben Eggenberg, 37. Elia Blum, 61. Ronnie Bettler und 77. Berihu Gebrelibanos.

Nach dem ersten Rennen ging es nach Archamps (Frankreich) wo wir in einem Hotel übernachteten und uns für das zweite Rennen am Sonntag vorbereiteten. Das Rennen am Sonntag war von der Strecke her ziemlich anspruchsvoll. Eine recht steile Zielgerade forderte den Fahrer alles ab. Die noch ungewohnte Hitze und das Rennen vom Vortag verfehlten ihre Wirkung nicht. Viele Fahrer hatten Mühe und das Hauptfeld wurde immer kleiner. Alle RSC’ler sind das Rennen zu Ende gefahren! Als bester klassierte sich Ruben Eggenberg auf dem 18. Rang. Die weiteren RSC-Resultate: 34. Pascal Weber, 59. Elia Blum, 66. Ronnie Bettler und 70. Berihu Gebrelibanos.

Toller Einstand von Elia Blum

Seine ersten beiden nationalen Rennen für dieses Wochenende Elia Blum. Elia zeigte zwei Mal eine tolle Leistung und konnte beide Rennen fertig fahren. Beim doch recht nervösen Rennen am Samstag behauptete sich Elia super im Feld und erreichte das Ziel mit dem Hauptfeld. Am Sonntag zeigte er lange eine sehr starke Leistung, bevor er gegen Ende etwas die Kraft verlor. Mit dieser tollen Leistung hat sich Elia auf alle Fälle für weitere Renneinsätze empfohlen! Bravo!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rscaaretal.ch/?p=10852

1 Kommentar

  1. Tom Mayer

    Hej Elia, Wow! Vor 2 Jahren mit dem Rennvelo vom Papi echli umekurvet, im Herbst/Winter 2017 endlich dein eigenes schnelles Ridley-Noah, deine ersten Rennen seit März 2018, bei den Romands, mit vielen erfahrenen Cracks, fährst Du quasi ins «Weisse Trikot» rein… SUPER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Switch to mobile version